Event Archiv

Schon Wieder Dieser Selbstbetrug...

Geschrieben von Polina.

- Wozu Es Sich Vormachen, Im Neuen Jahr Besser Zu Werden, Wenn Daraus Wahrscheinlich Sowieso Nichts Wird?

mit - Asaf Grünwald (Frankfurt) auf Deutsch

D

er jüdische Monat Elul ist so eine Art „Aufwärmphase“ für die kommenden Hohen Feiertage. Es ist eine Zeit, in der jeder von uns in sich geht und eine Selbstanalyse macht. Man macht eine Bestandsaufnahme der eigenen Taten, analysiert diese kritisch und nimmt sich vor, im kommenden Jahr besser zu werden. Man nimmt sich vor, im kommenden Jahr mehr Zeit für die Familie zu finden, sich intensiver mit Judentum auseinanderzusetzen oder schlicht ethischer oder moralischer zu handeln.

So sollte es zumindest in der Theorie sein. Doch machen wir uns nichts vor – spätestens nach Jom Kippur sind die guten Vorsätze verflogen und es geht genau so weiter wie bisher. (Naja, zumindest bei den meisten von uns).

Wieso dann soll man sich etwas selber vormachen, unsere Zeit mit der lästigen Selbstkritik verbingen und sich gute Vorsätze ausdenken?

Genau dieser Frage wird Asaf auf den Grund eingehen. Denn obwohl sich die meisten Vorsätze im neuen Jahr schnell verflüchtigen, gibt es aus jüdischer Sicht mehrere Vorteile, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und die schnelle Arbeit der Besserung auf sich zu nehmen.

Wir treffen uns am, Donnestag, den 8. September um 20 Uhr in den Räumen des Jugendzentrums der Jüdischen Gemeinde Frankfurt. Lerne neue Leute kennen und triff alte Freunde! Bringe Deine Bekannten und Geschwister mit! Für Verköstigung wird gesorgt!

Der Shiur wird in Deutsch sein. Falls Du weitere Fragen hast, kontaktiere uns bitte.

Wir freuen uns auf dich. Dein Jewish Experience Team