Event Archiv

Dienstag, 4. Juni - Kann ich Dein Schicksal verändern? mit Rabbiner Avraham Radbil

Geschrieben von Polina.

mit einem besonderen Gast Rabbiner Avraham Radbil (Freiburg),
Buchautor und Verfasser vieler Artikel der Jüdischen Allgemeinen
Am Dienstag, 4. Juni, 20:00
im Hotel Mercator.
Schicksal ändern
Die Adresse lautet Mercatorstr. 38, 60316 Frankfurt.
Der Shiur wird auf Deutsch sein.
(Wir bedanken uns herzlich bei der Familie Davidovski
für die Gastfreundschaft)

„Es ist alles in Deiner Hand“ sagen uns in manch einer Lebenslage die einen. „Alles ist vorbestimmt“ sagen wiederum andere. Glaubt man an Vorbestimmung, so stellt sich die Frage, wer und wie Einfluss auf unser Schicksal nehmen kann. Um dies tun zu können, sollte dieser jemand wahrscheinlich sehr viel Stärke haben. Gleichzeitig würde es bedeuten, dass dieser jemand durch sein Handeln, den Gang meines Lebens verändert. Ob so etwas möglich ist und was einen dazu befähigt erläutert Rabbiner Radbil in seinem Vortrag. Auch folgende spannende Fragen werden im Rahmen des Schiurs diskutiert.

  • Ist alles im Leben vorbestimmt?
  • Können sich die Umstände so ändern, dass sich der Gang der Dinge verändert?
  • Sind wir selbst Schmiede unserer Schicksale und können durch unsere eigenen Taten unser Leben steuern?
  • Wie steht es um das Leben anderer Menschen? Können wir uns in den Werdegang ihrer Leben so einmischen, dass wir am Ende ihr Schicksal verändern?
  • Oder ist auch unser Eingreifen in den Gang der Dinge schon von Anfang an vorprogrammiert?

 Komme also zum Schiur und vielleicht ändert sich der Gang der Dinge.

Wir treffen uns am, Dienstag, den 28. Juni um 20 Uhr in den Räumen des Jugendzentrums der Jüdischen Gemeinde Frankfurt. Lerne neue Leute kennen und triff alte Freunde! Bringe Deine Bekannten und Geschwister mit! Für Verköstigung wird gesorgt!

Der Shiur wird in deutsch sein. Falls du weitere Fragen hast, dann kontaktiere uns bitte.

Mehr über Rabbiner Radbil: Seit September 2011 betreut Avraham Radbil als Gemeinderabbiner der Jüdischen Gemeinde Freiburg die Gemeindemitglieder.

Der in der Ukraine geborene Rabbiner Radbil hat in Deutschland, England, USA und Israel studiert und erhielt seine Smicha in Deutschland. Er leitet den Religionsunterricht für die Schulkinder und Jugendliche der Gemeinde und bietet auch den Studenten und jungen Erwachsenen einen wöchentlichen Religionskurs an. Herr Rabbiner Radbil ist Autor des 2011 beim Friedberger Verlagshaus Schlosser erschienenen Buches "Die moderne Welt durch die Brille der Tora: jahrtausendalte Antworten auf moderne Fragen". Darüber hinaus schreibt er regelmäßig für die Jüdische Allgemeine.

Wir freuen uns auf dich. Dein Jewish Experience Team