Wochenabschnitt - Vajikra

BS“D

Im Thora-Wochenabschnitt Vajikra werden die verschiedenen (Arten von) Opfer im Mischkan behandelt. Ungleich eines reichen Menschen, der es sich leisten kann, freiwillige Opfer im Tempel von den teuersten Opfertieren darzubringen, ist der Arme nur in der Lage, ein Mehlopfer zu bringen. Nichts desto trotz misst die Thora dem Opfer des Armen größere Bedeutung zu, wie Rashi schreibt: "Ich nehme es so, als ob er (der Arme) seine eigene Seele geopfert hat!"

Dies ist so, weil das Opfer des Reichen zwangsläufig mit einem gewissen Grad an Stolz bzw. Selbstzufriedenheit verbunden ist - geknüpft an den Gedanken daran, ein sehr teueres und eindrucksvolles Opfer dargebracht zu haben. Der Arme hingegen, könnte keine Gefühle des Stolzes angesichts seines mageren Opfers entwickeln, daher ist es auch das aufrichtigste von allen - G"TT voller Bescheidenheit dargebracht. Daher ist es in G"TTES Augen so, "als ob er seine eigene Seele geopfert hat!"

Schabbat Schalom!

* basierend auf Likutei Sichot, Vol. 27