Event Archiv

"Religiöse Zwangsstörungen" - Psychologische Inhalte aus Jüdischer Sicht

mit - Dr. Netanel Schwarz

Wir treffen uns am 19. Januar um 20 Uhr in den Räumen des Jugendzentrums der Jüdischen Gemeinde Frankfurt. Lerne neue Leute kennen und triff alte Freunde! Bringe Deine Bekannten und Geschwister mit! Für Verköstigung wird gesorgt!

Der Shiur wird in deutsch sein. Falls du weitere Fragen hast, dann kontaktiere uns bitte.>>>

Wir freuen uns auf dich. Dein Jewish Experience Team

Hier noch einige Ergänzungen zum Inhalt.

Was sind Religiöse Zwangsstörung?

Ein Vorwort zum Shiur: Religiöse Rituale sollten eine Lebensbereicherung darstellen, doch für einige Menschen werden sie zum Horror...

"Habe ich jedes Wort beim Schma-Lesen wirklich richtig ausgesprochen, sollte ich lieber alles wiederholen? Habe ich mir ausreichend die Hände gewaschen? Könnten Spuren von Milch in die Fleischsuppe gelangen, wenn ich den milchigen Kühlschrank angefasst habe? Solche Zweifel können normal sein. Und in einem besonnen Gespräch mit dem Raw geklärt werden. Oder sie können überhand nehmen und immer mehr das tägliche Leben bestimmen. Mit solchen Zweifeln zermatern sich einige Leute den Kopf – und gehorchen dem inneren Impuls, lieber alles zweimal, dreimal, vielmal… oder alles „genauer“, noch „genauer“, am „genauesten“ zu machen. Bis das Schma eine Stunde dauert, die Hände vom vielen „Netilas Jadaijm“ rau und spröde werden, die koschere Küche in einen Ort des Alptraums mutiert…"

Ich freue mich Euch zu sehen. Dr. phil. Netanel Schwarz