Event Archiv

Welche (Jüdische) Identität Brauche Ich Heute Um Jude Zu Bleiben?

Geschrieben von Polina.

Dienstag, 24. Juli, 20:00
 
Auf Deutsch, nur bei J-eXp

— Stecken Wir Wieder Einmal In Einer Identitätskrise?

mit - Rabbi Jaron Engelmayer (Rabbiner der Synagogen-Gemeinde Köln und Vorstandsmitglied der Orthodoxen Rabbinerkonferenz Deutschlands)

Wie die Ereignisse der letzten Wochen zeigen, ist es heute gar nicht mal so einfach Jude zu sein. Die Gesellschaft begegnet unseren Bräuchen mit Skepsis (z.B. Beschneidungsverbot), die Medien nutzen allerlei Möglichkeiten, um über Israel herzuziehen und der Antisemitismus in Europa lebt wieder auf. All diese Tendenzen schüchtern uns ein und machen es uns nicht gerade einfach Jüdisch zu sein. Und so fragt man sich zwangläufig, ob es doch nicht besser wäre die einige jüdische Identität einzuschränken oder vielleicht ganz auf sie zu verzichten. Rav Engelmayer hat sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt und wird uns ein Paar Ideen geben, wie man trotz der schwierigen Zeiten eine starke Identität bewahren kann. Folge Fragen werden im Shiur angegangen:

  • Lässt die Gesellschaft es zu, dass man Jude?
  • Gehört das Judentum in das jüdische Museum?
  • Wo sind Die Quellen der Inspiration, um die eigene jüdische Identität zu stärken? Will man was?
  • Wie ist eigentlich unseren Vorfahren trotz der Schwierigkeiten Juden zu bleiben?
  • Welche Lehren für die Zukunft kann ich aus der Vergangenheit entnehmen?
  • Reicht es Israel und Klezmermusik zu lieben, um eine starke jüdische Identität zu bewahren?
  • Wann sollte bei mir das "rote Licht", was die Stärke meiner Identität betrifft, aufgehen?
 

Wir treffen uns am Dienstag, den 24. Juli um 20 Uhr in den Räumen der Jüdischen Gemeinde statt.

Lerne neue Leute kennen und triff alte Freunde! Bringe Deine Bekannten und Geschwister mit! Für Verköstigung wird gesorgt.

Der Shiur wird auf Deutsch sein. Falls du weitere Fragen hast, dann kontaktiere uns bitte.

Mehr über Rabbiner JARON ENGELMAYER:

 

Geboren ist Rabbiner Engelmayer in 1976 in der Schweiz. Er studierte an der Yeshiva University in New York, an der Hesder Yeshiva in Maale Adumim bei Jerusalem und absolvierte das Militärdienst in der israelischen Armee. Er erlangte seine Rabbinatsordination beim Oberrabbinat Israel und absolvierte auch die Lehrerausbildung. Er war Madrich und Lehrer bei der Lauder Foundation und war danach drei Jahre lang Gemeinderabbiner in Aachen. Seit 2008 ist er Gemeinderabbiner der Synagogen-Gemeinde Köln und Vorstandsmitglied der Orthodoxen Rabbinerkonferenz Deutschland.

Er spricht Hebräisch, Englisch, Deutsch, Jiddisch, Italienisch, Russisch und Französisch.

Rabbiner Engelmayer ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Wir freuen uns auf dich. Dein Jewish Experience Team